Glenn Miller Orchestra kommt mit „The History Of Big Bands“ in die Glocke

Das Glenn Miller Orchestra directed by Wil Salden steht – wie sollte es anders sein – für den Sound Millers und das Lebensgefühl der 30/40er Jahre. Denn in genau dieser Zeit entstand einer der weltoffensten, unbeschwertesten und mitreißensten Musikstile aller Zeiten: der Swing.

Mit dem neuen Programm „The History Of Big Bands“ kommen zeitlose Welthits wie: In The Mood, Pennsylvania 6-5000, Chicago, Sweet Georgia Brown und viele mehr zurück. Neben instrumentalen Titeln wird auch der vokale Teil nicht vernachlässigt. Wunderschöne Melodien im Glenn Miller Sweet Sound werden von der Bandsängerin gesungen. Besondere Highlights sind auch Auftritte der Moonlight Serenaders, die Close Harmony Group des Glenn Miller Orchestra.

Das gelingt vor allem weil im Glenn Miller Orchestra die Blechbläser in der Überzahl sind, denn die große Big Band Besetzung macht den unverwechselbaren Glenn Miller Sound aus.

Foto: FR

Info

21. März, 20 Uhr, Die Glocke

Verlosung von 3×2 Karten.

Schicken Sie eine E-Mail mit dem Betreff „Glenn Miller“ sowie den Kontaktdaten an redaktion@bremen-magazin.de.
Einsendeschluss ist der 15. März.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.