Neues Restaurant Wohnküche belebt Weserhaus an der Schlachte

Ein Restaurant im Fernsehstudio – das hat nicht jede Stadt zu bieten. An der Bremer Schlachte jedoch sitzen die Gäste in der gerade eröffneten Wohnküche im Weserhaus unter Studioscheinwerfern und genießen klassische deutsche aber auch moderne Esskulktur mit mediterraner Leichtigkeit. Für dieses neue Leben in den multifunktionalen Radio Bremen-Räumen sorgen mittags und abends Bastian Gene und sein Team. Ein überraschendes i-Tüpfelchen setzt dazu Marcus Wewer von Holtorf-Feinkost mit einem kleinen Shop und Produktkreationen, die in die Restaurantkarte der Wohnküche einfließen.

„Unsere Küche setzt auf Gegensätze“ beschreibt Wohnküchen-Betreiber Bastian Gene seine „New Casual Kitchen“, die mit frischen Ideen und natürlich frischen Produkten die Gäste begeistern soll. Gastro-Profi Gene kümmert sich seit zehn Jahren mit der Firma ideas-events um gastronomische Themen in der Bremer Region und setzt in der Wohnküche auf zeitgemäße Ideen: „Wir verzichten soweit es möglich ist auf Zucker, Kohlenhydrate, Industriefette, Geschmacksverstärker, Konservierungsmittel sowie Zutaten aus unbewusster Aufzucht und unehrliches Gemüse.“

Das die Küchenchefs Florian Trost und Matthias Konopatzki auf Qualität setzen, bekommt der Gast täglich zu schmecken. Ob Tortiglioni mit fruchtiger Tomaten-Thymiansauce und Hähnchenstreifen oder die große Salat und Rohkostauswahl – hier wird die Mittagspause zum entspannenden Genuss. Abends locken unter anderem Omas Rinderrouladen, Bio-Linguni mit gegrillten Garnelen oder auch gegrillter Tunfisch mit Kürbis-Fenchel. Unser Tipp zum Dessert: Probieren sie die Bio-Eiskugeln aus dem Eiswagen.

Doch in der Wohnküche wird nicht nur genussvoll gespeist, an manchen Abenden ist die Räumlichkeit für TV-Ereignisse wie 3nach9 oder Radiokonzerte reserviert. Unter den Abendgäste im Restaurant werden regelmäßig Karten verlost.
Und was wäre ein Restaurant im Fernsehstudio ohne Fernsehkoch? Bastian Gene: „Die Wohnküche wird vierteljährlich Sterneköche einladen, um in unserer Frontcooking Kitchen für die Gäste ein saisonales Menü zuzubereiten.“ Zur Premiere kocht am 28. März Kolja Kleeberg aus dem Restaurant VAU in Berlin.

Abgerundet wird das Wohnküchen-Angebot mit ausgewählte Delikatessen, Feinkost und Küchenaccessoires aus dem Haus Holtorf am Ostertorsteinweg. Das Angebot reicht vom Münchhausen-Kaffee über ausgesuchte Biotees bis zu eigenen Gewürzmischungen. Und auf der Restaurantkarte lockt Holtorf’s Bio-Currywurst mit hausgemachter Currysauce.

Text: ws

Info