Die Stadt als Bühne unter freiem Himmel

Die Stadt mit anderen Augen sehen, die Ohren spitzen und sich vom lebhaften Treiben durch die Straßen mitreißen lassen – vom 4. bis 6. Juli verwandelt das 20. Internationale Festival der Straßenkünste, La Strada, die Bremer Innenstadt und die Wallanlagen in eine Bühne unter freiem Himmel.

Zum Jubiläum präsentiert La Strada in 150 Vorstellungen eine Mischung aus theatralen und zirzensischen Künsten. Die Besucher können an unterschiedlichen Installationen und Performances aktiv teilnehmen und mobile Acts begleiten. Die Plätze rund um das UNESCO-Weltkulturerbe Bremer Rathaus und Roland, wie auch die Wallanlagen, werden für drei Tage zum Schauplatz der Darbietungen. 24 Künstlergruppen aus zehn Ländern sind in Bremen zu Gast. Dabei können sich die Besucher auf 12 Deutschlandpremieren sowie drei Uraufführungen freuen.

Anlässlich des 20. Veranstaltungsjahres zeigt sich La Strada in neuem Erscheinungsbild, das die Weiterentwicklung des Festivals widerspiegelt. Aus dem internationalen Straßenzirkusfestival wird ab 2014 das Internationale Festival der Straßenkünste. La Strada stellt die Vielzahl der unterschiedlichen Künste in den Mittelpunkt, motiviert zu Interpretationen, Entdeckungslust und künstlerischer Entfaltung und erlaubt es, die Stadt neu zu entdecken und den Blick zu schärfen. Der zukunftsgerichtete Blick und die Straße als Ort der städtischen Inszenierung zeigen sich auch in den grafischen Bildcollagen im neuen Design.

Weitere Informationen finden Sie unter www.lastrada-bremen.de

Info